Herzlich Willkommen

Sie sind auf der Internet·seite der

Christian-Albrechts-Universit?t zu Kiel.

Was ist die Christian-Albrechts-Universit?t zu Kiel?

Die Christian-Albrechts-Universit?t zu Kiel

hei?t auch kurz: CAU.

Das spricht man so aus: Zee-Ah-Uh.

Die CAU gibt es schon sehr lange.

Die CAU ist eine Universit?t.

An einer Universit?t kann man studieren.

Dazu sagt man auch:

Man macht ein Studium.

Wer ein Studium macht ist ein Student.

An der CAU studieren viele Menschen.

Gezeichnete Schüler vor einer gezeichneten Schule

Was machen Studenten?

Studenten machen ein Studium.

Für ein Studium braucht man Abitur.

Abitur macht man an Schulen.

Zum Beispiel am Gymnasium.

In einem Studium lernt man etwas.

So wie in der Schule.

Aber:

Man lernt zu einem bestimmten Thema.

Das Thema suchen sich die Studenten aus.

Zum Thema sagt man auch: Studien·fach.

Oder kurz: Fach.

Eine gezeichnete Lehrerin vor einer Tafel

An der CAU gibt es viele F?cher.

Zum Beispiel:

  • Biologie
  • Kunst
  • Medizin

Man studiert meistens nur ein Fach.

Man kann aber auch 2 F?cher studieren.

Ein gezeichnetes Buch und ein gezeichnetes Heft

Nach dem Studium bekommt man

ein Zeugnis.

Man hat dann einen Abschluss.

Der Abschluss hat einen Namen.

Zum Beispiel:

  • Bachelor

Das spricht man so: Bett-sche-la.

  • Master

Das spricht man so: Mah-ster.

  • Diplom

Der Name vom Abschluss zeigt:

Die Person hat ein Studium gemacht.

Ein gezeichneter Mann und zwei gezeichnete Frauen halten ein Diplom in der Hand

Wer arbeitet an der CAU?

An der CAU arbeiten viele Menschen.

Viele arbeiten als Wissenschaftler.

Wissenschaftler forschen.

Forschen hei?t:

Man findet neue Sachen heraus.

Viele arbeiten auch als Professoren.

Professoren sind wie Lehrer.

Sie bringen Studenten etwas bei.

Gezeichneter Mann der einen Vortrag h?lt

Welche Schwerpunkte hat die CAU?

Die CAU hat 4 Schwerpunkte.

Schwerpunkte hei?t:

Zu diesen Themen gibt es viel Forschung.

Mehr als zu den anderen Themen.

In den Schwerpunkten ist die CAU

besonders gut.

Viele Studenten kommen darum zur CAU.

Gezeichneter Mann der sich mit dem Zeigefinger an die Stirn tippt und wissend aussieht

Die 4 Schwerpunkte sind:

1. Forschung über das Meer

Die CAU liegt in Kiel.

Kiel ist an der Ostsee.

Die Ostsee ist ein Meer.

Darum gibt es hier viel Forschung zum Meer.

Zum Beispiel:

Wie kann das Meer sauberer werden?

Was kann man alles mit dem Meer machen?

Ein gezeichneter Strand mit Meer

2. Lebens·wissen-schaften

Bei den Lebens·wissenschaften geht es um das Leben:

  • Von Pflanzen
  • Von Tieren
  • Und von Menschen

Zum Beispiel:

Wie wachsen Pflanzen besser?

Wie entstehen Krankheiten?

Ein gezeichneter Hund

3. Gesellschafts·for-schung

In der Gesellschafts·forschung geht es um

unsere Gesellschaft.

Zum Beispiel geht es um:

  • Menschen heute und früher
  • Unsere Kultur
  • Unsere Umwelt
Gezeichnete Gruppe von Menschen, verschieden alt

4. Nano·wissenschaft

Bei der Nano·wissenschaft geht es um

winzig kleine Teile.

Die Teile hei?en auch: Nano·teilchen.

Mit Nano·teilchen kann man viel machen:

  • Medikamente
  • Computer
  • Maschinen

Kontakt

So k?nnen Sie sich bei uns melden:

Mit der Post:

Christian-Albrechts-Universit?t zu Kiel

Christian-Albrechts-Platz 4

24118 Kiel

Icon mit Briefumschlag

Telefonnummer: 0431 880 00

Fax-Nummer: 0431 880 2072

Icon mit einem Telefonh?rer

Hilfe zu dieser Internet·seite

Hier erkl?ren wir Ihnen:

  •     Was Sie auf dieser Internet·seite finden
  •     Wo Sie welche Info lesen k?nnen
  •     Wie Sie diese Internet·seite benutzen

Oben auf der Seite finden Sie Themen.

Zum Beispiel:

  • Universit?t
  • Studium
  • Forschung
  • Transfer
  • Veranstaltungen
     

Sie k?nnen auf ein Thema klicken.

Icon mit einem i

Infos zu den Texten in Leichter Sprache

Die Texte in Leichter Sprache sind vom:

Institut für Leichte Sprache

Lebenshilfe Schleswig-Holstein e.V.

Kehdenstra?e 2 - 10

24103 Kiel

Logo Institut für Leichte Sprache

Die Texte in Leichter Sprache sind geprüft.

Das hei?t:

Menschen mit Lernschwierigkeiten

haben die Texte gelesen.

Sie haben dann gesagt:

  • Das verstehen wir.
  • Das verstehen wir nicht.

Danach wurden die Texte verbessert.

 

Diese Menschen haben die Texte geprüft:

Barbara Larsow

Rüdiger Walter Benkendorf

Europ?isches Logo für einfaches Lesen:
? Europ?isches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe
Ein gezeichneter Mann liest ein Buch

Die Bilder sind von:

Lebenshilfe für Menschen mit

geistiger Behinderung Bremen e. V.

Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.